Jeden 1. Mittwoch im Monat Treffen in der Turnhalle der Waldschule

Turnhalle der Waldschule

Forststr.7

26871 Papenburg

Durch einen Rollstuhl- und Mobilitätstrainingskurs der im April 2014 über 4 Tage in Papenburg stattfand hat sich ein Club von Rollstuhlfahrern zusammengetan. Jeden 1. Mittwoch im Monat von 9.00 Uhr–11.00 Uhr treffen sie sich unter der Leitung von Christian Willenborg und einem Mitarbeiter vom Kompetenzzentrum Kramer  in der Turnhalle der Waldschule, Forststrasse 7 in Papenburg.

Hier werden Fahrtechniken geübt aber auch wie man seinen Rollstuhl beherrscht. Auch wird trainiert,Hindernisse zu meistern,wie z.B. Bordsteinkanten und Treppenstufen. Man könnte den Kurs auch als Selbsthilfegruppe erklären, weil man sich über alles austauschen kann und erfährt was es sonst noch für Hilfen gibt. Gern sind auch die Begleitpersonen in der Gruppe gesehen,die auch dort viel dazulernen.Der Kurs zeigt wiederum auch, dass man nicht der einzige Rollstuhlfahrer auf der Welt ist, und dass es auch viele andere gibt, die noch laufen können, aber den Rollstuhl als Hilfe und Unterstützung im täglichen Leben annehmen.

Das schweißt alle zusammen.Mittlerweile treffen sich die Rollifahrer mit ihren Partnern schon außerhalb des Kurses zu anderen Aktivitäten.Der Verein wird durch die Mitgliedschaft der BSG Meppen (=Behindertensportgemeinschaft; Reha-und Gesundheitssport) gefördert.Christian Willenborg, der im Besitz eines Übungsleiterscheines des Deutschen Rollstuhlverbandes ist, fördert und fordert die Rollifahrer auf, bis an ihre möglichen Grenzen zu gehen und sich zu trauen. Auch haben sie viel Spaß bei Geschicklichkeitsspielen wie z.B. „ Wer hat Angst vorm schnellen Fuchs? oder „Brennball“.

Zurück